Wissen – Genießen – Leben

image

Auch ich schaue ab und zu mal Fernsehen…lach…nun ich sollte hinzufügen,  dass ich nicht irgend etwas schaue, sondern nur ausgewählte Sendungen. Diesmal war es…The white Queen und die Tudors…
Allerdings kann man nehmen wen man will, es war und ist auch teilweise heute noch so, dass es nur um Macht, Gier, Geld, Intrigen, Frauen,  Kinder…insbesondere um männliche Nachkommen ging es und geht  auch oft genug heute noch. Klar hat sich insgesamt das Weltbild etwas geändert,  aber halt nicht überall.

Dabei stellt sich mir immer wieder die Frage:

Warum sind Männer so auf einen männlichen Nachkommen erpicht, um dadmit ihre Macht zu demonstieren?

Nun, damals war es so, dass die männlichen Nachkommen die Thronfolge zur damaligen Zeit sicherten.  Wenn man sich einmal anschaut, wieviel Frauen damals von den Herrschern alleine nur deshalb des Landes verwiesen wurden, also verbannt wurden, oder noch schlimmer, sogar getötet wurden, nur weil sie entweder gar keine Kinder bekommen konnten, oder vielleicht nur Mädchen zur Welt brachten.  Erschütternd!

Ich finde diese Art zu denken, noch heute sehr grausam, denn all diese Herrscher hatten immer nur Macht, Gier, Sex und vor allem sich selbst im Kopf.
Erinnern wir uns an Heinrich den VIII, der so viele Frauen hatte, dass es schon nicht mehr feierlich war und er ließ diese, die ihm seinen Wunsch nicht erfüllen konnten auch hinrichten. Also diese Herrscher wechselten ihre Frauen, wie heute andere ihre Unterhosen.  Was für Qualen und Ängste mussten diese Frauen erlitten haben. Auch Schmach und Schande erduldeten sie oft genug, nur um nicht dem Henkersbeil zum Opfer zu fallen. Auf der anderen Seite waren diese Frauen aber gleichzeitig heimtückisch,  Intrigant und hatten insgeheim doch die Macht, die Herrscher mit ihren Reizen so zu umgarnen, dass diese ihnen völlig ergeben waren. Die Macht der Frauen trat nicht immer so zum Vorschein, weil sie ihre Intrigen still und heimlich im Hintergrund zogen. Oft waren es auch die Mätressen, die die eigentlichen Herrscherinnen waren, denn sie nutzen nicht nur ihre Schönheit, sondern auch ihren Verstand, um so zu ihren Zielen zu gelangen.

image

Macht und Gier sind schon immer das A und O der Politik gewesen und ist es auch heute noch.
Allerdings mit einem Unterschied, dass es inzwischen auch genügend Frauen an der Macht gibt. Doch wenn wir mal richtig zurück blicken, so gab es auch schon damals sehr mächtige Frauen, denken wir an Queen Elisabeth, deren Herrschaftszeit schon so lange währt, dass sich manch einer kaum noch daran erinnern kann, wann sie überhaupt den Thron bestieg.

Auch Kleopatra war eine sehr mächtige Frau und noch eine sehr schöne dazu. Wenn man bedenkt, in welcher Zeit schon Kleopatra als Frau solch eine Macht hatte, dann war sie sehr weit ihrer Zeit  voraus…sehr sehr weit.

image

Das wirklich interessante ist für mich allerdings, dass die Herrscher, die Royals, sich die bzw. Ihre Gesetze so zu recht gebogen haben, wie es ihnen gerade einfiel. Allerdings frage ich mich, warum die Geisteszustände nicht oft schon viel früher angezweifelt wurden? Nun ja, es war wie es war. Manch einer fiel dann am Ende doch seiner Gier zum Opfer, weil sie ganz einfach zu viele Feinde hatten. Heutzutage zeigt sich Macht an den Frauen,  die an der Seite der Politiker zu sehen sind…denke man an…Jackie Kennedy…Michelle Obama…es gibt so viele Frauen, die das Aushängeschild vieler Männer sind. Siehe auch Kate Middleton..all diese Frauen   werden durch die Medien ja noch zusätzlich präsentiert..dass sie gar nicht anders können, als diese Rollen auch so zu spielen, wie es von ihnen verlangt wird, denn sonst werden sie Opfer der Gesellschaft,  die durch Hetzkampagnen zu Grunde gerichtet werden…traurig aber wahr!

image

image

image

image

Doch was ist mit unserer heutigen Zeit?

Oft genug ist  es auch heute noch so, dass viele Männer nach Möglichkeit einen männlichen Nachkommen immer noch als größeres Privileg ansehen, als die Geburt einer Tochter.  Dies ist besonders in den islamischen Ländern so. Aber nicht nur! Schauen wir einmal über den Tellerrand, hinüber nach China, dort werden inzwischen alle Erstgeborenen, bei denen früh genug festgestellt wird, dass es ein Mädchen wird, eine Abtreibung vorgenommen,  zwangsweise. Ja, auch diese Katastrophalen Zustände finden wir leider öfter als uns lieb ist.

Naja, wie heißt es so schön: andere Länder, andere Sitten!

Und wir haben für solche Zwecke ja auch die vielen Organisationen,  die sich für Menschenrechte einsetzen…aber sollen wir deshalb wegschauen?
Diese Frage kann man nicht einfach nur mit Ja oder Nein beantworten,  weil man doch abwägen muss, ob man sich nicht selbst in Gefahr bringt und..ob man nicht unter Umständen wie Don Quichote gegen die Windmühlen ankämpft, also ob es nicht von vorne herein zum scheitern verurteilt ist?

Ganz ehrlich, ich will nicht wirklich wissen, ob solche Zustände noch heute existieren? Warum? Ganz einfach, weil wir mittlerweile im 21. Jhh. leben und wir Menschen doch eigentlich aus all dem gelernt haben sollten, was aber nicht immer der Fall ist.

Leider, leider gibt es noch heute, viel zu viele Männer, die mit Frauen umgehen, als ob sie der letzte Dreck wären, auf der anderen Seite gibt es auch noch immer viel zu viele Frauen, die dies auch mit sich machen lassen, leider. Meiner Meinung nach gehören zu solch einem Spiel auch immer zwei dazu:

Einer der macht und einer der mit sich machen lässt.

image

Ich muss gestehen, dass ich inzwischen weiß warum viele Frauen aus solchen Situationen alleine nicht hinaus kommen, weil der psychische Einfluss solcher Männer auf die Frauen, ja dieser Druck, so enorm ist, dass die meisten Frauen solche Angst haben, dass sie sich nicht trauen etwas zu sagen. Früher kam auch noch die finanzielle Abhängigkeit hinzu. Inzwischen ist es allerdings auch so, dass sich das Blatt doch wieder etwas mehr zu wenden scheint,  insofern,  dass es genügend Männer gibt, gerade in der Politik,  die sich heimlich Frauen aussuchen, mit denen sie sexuelle Eskapaden genießen, meist natürlich Diskret. Kommt so etwas allerdings heraus, ist Holland in Not, wie man so schön im Volksmund sagt. Einige Politiker mussten deshalb schon den Hut nehmen. Im Grunde ist es doch ganz egal, ob man diese Frauen damals Mätressen nannte, oder heutzutage Affären…im Grunde ist es doch ein und dasselbe,  nur hat das Kind inzwischen einen anderen Namen.
Was noch hinzu kommt, ist allerdings die Tatsache, dass es bei der Macht, Gier, Sex und Geld doch immer noch dasselbe ist. Gerade in unserer heutigen Zeit,  wo wir doch eigentlich so aufgeklärt sind, durch Fernsehen,  Medien, Radio, Internet und Handys, gerade da sollten wir es doch besser machen,  oder?!

Was passiert aber wirklich, dass es gerade durch diese Medienvielfalt doch immer schlimmer wird…denkt mal an die ganzen Hetzkampangnen..ohh, ich finde das ganz schlimm, denn die Art und Weise, mit der sich die Medien in solche Themen einbringen ist oftmals ganz schlim und gefährlich.  Sehr schlimm finde ich dabei, dass viele Menschen diesen Hetzkampangnen ohne nachzudenken folgen und durch solch ein Verhalten einen einzelnen Menschen völlig kaputt machen können. Über die Tragweite ihres Handelns machen sich viele gar keine Gedanken, hauptsache verbal drauf dreschen! Entsetzlich! Aber auf der anderen Seite, wie sollen es die Menschen in einem Land besser machen, wenn doch letzendlich die Politiker, die ja von uns bezahlt werden, als Vorbilder fungieren, es uns doch vor machen? Viele Politiker biegen sich anhand von Gesetzen ihre Macht auch so zurecht, wie sie es brauchen, obwohl alle gewählten Politiker doch zum Wohle des Volkes handeln und agieren sollen. Nur wo bleibt bei eigenem Interessen denn das Wohle der Bürger? Schon Aristoteles hat einst in den Disziplinen,  die er festlegte, auch mit fest gelegt, dass die Politik in andere Disziplinen mit einfließt,  beispielsweise die Ökonomie,  die doch letzendlich dem Wohle des Volkes dienen sollen und müssen. Letzendlich sind die neuen Gesetze aber abhängig von der Willkür derer, die ihren Entscheid auf eine Art und Weise durchsetzen…die Frage ist, wie bringe ich meine Argumente so gut durch, dass ich meine Willkür als Volksentscheid durch bringe, also zum Wohle des Volkes, obwohl es gar nicht so ist. Dies zeigt sich dann meist in der Umsetzung, wo noch zusätzlich so viele Richtlinien angeknüpft sind, dass ein Gesetz so oder so ausgelegt werden kann…siehe der Fall Edathy…

image

Eines ist sicher, die Arroganz, diese Selbstherrlichkeit vieler Leute damals und auch heute sind unverändert.  Also ist doch nicht nur alles Glanz und Gloria..Nein! Ganz sicher nicht, weder damals, noch heute.

Heutzutage werden mit Sicherheit auch genügend Menschen durch politische Intrigen gesponnen, nur bekommen wir dies erst dann mit, wenn die Presse davon berichtet und dann ist es meist schon zu spät. Heutzutage geht man gerichtlich gegeneinander vor, ob das aber soviel besser ist als damals, stelle ich arg in Zweifel. Damals wurden die Menschen direkt umgebracht,  naja, auch nicht gerade prickelnd, aber somit brauchte man sich wenigstens nicht mit psychischen Problemen herumschlagen, man wurde gar nicht erst so alt. So gesehen, wenn man ganz makaber denken will, hatte es auch seine Vorteile. 

Herumgehurt wurde auch damals schon, oft sogar demütigender Weise direkt vor den Augen der eigenen Ehrefrauen. Kannte man damals weniger Scham als heute?
Na diese Frage ist auch nicht einfach mit Ja oder Nein zu beantworten,  denn gerade durch das Medium Internet hat sich dieser Bereich lediglich verlagert, dass ist alles.
Wieviele Chatbörsen gibt es mittlerweile, Datingportale, Partnervermittlungen…dieser Bereich ist riesen groß und so gesehen, hat sich doch alles nur auf den lektronischen Bereich verlagert. Klar, verabreden müssen sich die Leute trotzdem um Sex zu haben. Will ich es ganz brutal ausdrücken, so würde ich sagen, dass das herumhuren noch heute so ist. Gestandene Geschäftsmänner, die genügend Geld haben, um sich das im Puff zu holen, was sie brauchen, bestellen sich heutzutage Frauen auf ein Hotelzimmer, vögeln auf Teufel komm raus, während die Ehefrauen und Kinder zu Hause sind. Da werden oftmals dann die Sexpraktiken ausgelebt, die das Frauchen zu Hause nicht mtmachen würde. Nach außen hin wird also die saubere, biedere und vor stocksteife Familie dargestellt,Moral nach außen gepredigt, während gerade bei diesen ganzen Managern, Politikern und was weiß ich alles noch für hochgestellte Persönlichkeiten sich heimlich amüsieren. So gesehen werden diese Ämter missbraucht.

Das ist das wirkliche Bild unserer, ach doch so tollen und biederen Gesellschaft, die uns Gesetze auferlegen, die sie selbst nicht einhalten. Das schlimmste daran ist, siehe gerade gestern noch der Fall Edathy, da zahlt Man(n) mal eben 5.000 Euro aus der Portokasse und schon hat man wieder eine weiße Weste und darf danach weiter machen?! Dann aber oft noch jeden Sonntag in die Kirche rennen, sich dort die Absolution holen, dir werden die Sünden vergeben..blablabla…und danach darf ungehindert weiter gevögelt, fremd gegangen,  gemordet, Kinder missbraucht und oder geschlagen werden!

Ja, Donnerwetter nochmal,  immer wieder sind es die angeblichen saubermänner, die Katholische Kirche…aber moment, gerade die haben aber doch alle selbst Dreck am Stecken…na gut,  ergeben wir uns nun in unser Schicksal?
Mit Sicherheit nicht! Denn wenn wir uns nicht gegen diese Macht, Gier und Intrigen wehren, wird es noch schlimmer werden, als es eh schon ist.
Selbst Politiker lassen sich die Butter nicht vom Brot nehmen…da wird über die sozialen Netzwerke gepostet, was man doch so alles gutes getan hat. Äußern aber Menschen wie du und ich Kritik an genau jenen Politikern, dann werden diese zickig und bissig und drohen gleich mit Anzeige.  Also zeigt sich doch hier ganz eindeutig, dass uns die Politiker all dies vorleben. Und wie reagieren wir? Nun ich kann nur für mich selbst sprechen, ich lasse mir diese Art und Weise nicht gefallen. Ich habe keine Angst vor solchen Leuten, Managern, Politikern etc..pp..

image

Nur weil sie mehr Macht, Geld und bessere berufliche Positionen haben, sind genau diese noch lange nicht die besseren Menschen, im Gegenteil…sie sind durchtrieben, egoistisch und selbstsüchtig.
Wollen aber dies unsereins einreden, obwohl wir viel mehr arbeiten und zwar mit unseren Händen, während die, die viel Geld und Macht haben, oft nhr den lieben langen Tag…blabla reden.  Oder warum dauern sonst solche Debatten oft immer endlos lange? Nur weil jeder seinen Kopf durch setzen will. Ja, Hallo! Wie wäre es denn mal, wenn die Politiker mal wie unser eins denken würde? Naja, dies geht schlecht, da die Politiker ja nicht unseren Lebensstil haben, sprich weniger Geld. Ganz ehrlich,  würde man eine Frau von der Leyen, Merkel ach und wie sie alle heißen, mal für 4 Wochen in unser Leben integrieren und ihnen das geld geben, mit dem wir aus kommen müssen, so würden diese keine 4 Wochen überleben, weil sie ganz einfach nicht wirtschaften können. Könnten die Politiker und auch Manager mit Geld umgehen, so hätten wir nicht so viele Schulden in Deutschland! Fakt ist, dass die Großkotzigkeit unserer Politiker und auch Manager so schlimm ist, dass sie tun und lassen was sie wollen, aber alles unter dem Deckmantel…ich habe ja mehr Macht, mehr Geld…etc..

Nein! Dies lasse ich mir nicht gefallen und jecer einzelne sollte sich dagegen wehren, um diesen Egoisten zu zeigen:

Die Gesetze gelten für alle gleich! Paragraph 1 BGB…die Würde des Menschen ist unantastbar. Und Paragraph 3 das Gleichstellungsgesetz…
Haltet euch gefälligst mal an die Gesetze!

image

Also ehrlich gesagt, ich nicht…denn für mich sind gerade diese jene Leute,  die schon Macht,  Geld und Frauen und Kinder haben, meist die, die den Hals nicht voll bekommen,  immer mehr haben wollen, anderen nichts gönnen…dann oft Lügen erzählen, um so dann doch noch ihr Ziel zu erreichen…

Arme Welt, denn dieses Phänomen finden wir überall auf der Welt…Macht, Gier, oft noch Drogen, Sex, Gesetzes Missbrauch,  Skandale…für mich hat sich außer, dass air in einer anderen Zeit leben, nicht viel geändert.

Gut, einiges hat sich verändert,  wir leben im Technikzeitalter, aber…unterm Strich ist es immer noch dasselbe wie damals, nur heißen die Herrscher heute Politiker…ohh..nicht zu vergessen die Monarchen, die es noch heute gibt.

Mein oberstes Gesetz: Wir sind alle Menschen, egal welche…Hautfarbe, Religion, ob Mann oder Frau, ob Reich oder Arm…

Menschen dürfen andere Menschen nicht wie Sklaven behandeln, denn es steht ihnen nicht zu! Genauso wenig dürfen Männer Frauen nicht zu ihrem Vernügen benutzen, umgekehrt natürlich auch nicht.

Wir brauchen dringend mehr: Akzeptanz,  Toleranz und vor allem mehr Menschlichkeit…und das auf der ganzen Welt und somit in jedem Land…

Wenn ihr genauso denkt, möchte ich euch bitten, diesen Bericht möglichst oft zu teilen, in der leisen Hoffnung, dass vielleicht nur dieser eine Bericht den Menschen,  die unter all dem leiden, etwas Hoffnung gibt und wir uns erhobenen Hauptes diesen Machtbesessenen, Korrupten und Geldgierigen Leuten entgegen stellen können! Erhebt euch gegen dieses Denken und Handeln…

So, nun verabschiede ich mich wiecer einmal mit Zitaten:

Die besten Dinge im Leben sind  nicht die, die man  für Geld bekommt …Albert Einstein

Wer der Meinung ist, dass man für Geld alles haben kann, gerät leicht in den Verdacht, dass er für Geld  alles zu tun bereit ist…Benjamin Franklin

Mit sehr nachdenklichen Worten

Eure Marifee

Veröffentlicht mit WordPress für Android

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: