Wissen – Genießen – Leben

image

Die Überschrift spricht für sich. Heute möchte ich euch einmal sagen, warum ich Bloggerin geworden bin und vor allem was ich so alles mache, damit es auch klappt.
Blog, Blogger, Bloggerin, man hört es so oft, doch was muss man sich darunter vorstellen?
Blogger sind Menschen, die Websites einrichten, diese mit Themen bestücken und damit versuchen möglichst viele Menschen zu erreichen. Viele verdienen sogar Geld damit,  meist über Werbung.
Darauf haben sich inzwischen etliche Firmen spezialisiert,  führend sind allerdings immer noch Google und Amazon.
Es ist so, dass die Zahl der Blogger in den letzten Jahren sprunghaft angestiegen ist. Das liegt daran, dass die Welt des Internets es ganz einfach möglich macht.

image

Was ist das besondere am bloggen?

Ganz einfach, beim bloggen gibt jeder Blogger seine eigenen Themen vor. Ob dies allerdings bei den Menschen draußen ankommt, zeigt sich erst an den Statistiken. 
Bloggen bedeutet für mich persönlich, Vielfältigkeit,  Freiheit und nette Menschen kennen lernen.
Aber der Reihe nach…

Vielfältigkeit… aufgrund dessen, ich kann mir jedes X-beliebige  Thema aussuchen, worüber ich schreiben möchte. Es empfiehlt sich allerdings Themen zu wählen, worin man sich besonders gut auskennt, oder zumindest, wenn man keine Ahnung hat, verdammt gut zu recherchieren.  Denn nichts ist schlimmer als gefährliches Halbwissen.

Freiheit….
Der Luxus die Freiheit zu haben, dass man beim bloggen tun und lassen kann was man will. Gut, natürlich gibt es auch moralische Grenzen, die aber jeder für sich selbst entscheiden muss.
Die gedankliche Freiheit ist eine der wichtigsten,  denn für mich ist es so, die Gedanken kann niemand beeinflussen…wie heißt das Lied…die Gedanken sind
frei…
Ja und genau somist es…ja, gut es gibt immer wieder Menschen, die versuchen unsere Gedanken zu beeinflussen,  aber garniert nicht beim bloggen, denn  da bin ich für mich alleine.
Und mal ehrlich, versucht doch mal über euer Verhalten nachzudenken,  wenn ihr am PC sitzt, ihr seid alleine, ihr könnt auf Facebook oder Google , oder sonst  irgendeinem sozialen Netzwerk etwas schreiben,  es ist das was ihr empfindet, was ihr denkt, ihr sagt frei heraus eure Meinung und das kann euch niemand nehmen oder verbieten. Überlegt doch einmal,  bei den ganzen Gesetzen und  was wir nicht alles sonst noch so  haben, ist doch dieses Stückchen Freiheit etwas ganz besonderes. Für mich auf jeden Fall!

Nette Menschen kennen lernen…
Ja, ich habe inzwischen viele neue Menschen über das bloggen „kennen gelernt“.  Einige möchte ich wirklich nicht mehr missen.  Und es werden ganz sicher auch noch mehr werden. Lasst euch gesagt sein, dass nicht alles am Internet schlecht ist. Wenn man sich auskennt, bietet das Internet einem ungeahnte Möglichkeiten.

image

Fest steht, dass man sich beim bloggen so richtig schön austoben kann, was die Themen angeht. Bei mir ist es nun so, dass ich jetzt meine „Probezeit“  beim bloggen hinter mir habe und ab nächster Woche gehe ich in den professionellen Teil über. Mit Unterstützung eines Bekannten und mit viel lesen und lernen, aber das ist auch völlig in Ordnung.

image

Die Vorteile des bloggens:

Kreative Menschen können sich hier ausleben. Es gibt so viele verschiedene Themes, das sind die Bilder, Farben , Formen und Effekte die eine Website ausmachen. Also hat man die Qual der Wahl. Aber hier gilt: Was gefällt nimmt man eben.
Ein weiterer Vorteil, der größte wie ich finde, ist das ich keine Langeweile mehr habe. Gut, seitdem ich fotografiere ist das eh weniger geworden, aber es gibt ja immer mal Momente wo Langeweile aufkommt, nun aber nicht mehr.
Ein weiterer Vorteil, ich lerne durch das recherchieren permanent dazu.  Auch am PC bilde ich mich ständig fort, es gehört einfach dazu.
Gleichzeitig nenne ich es meine persönliche Therapie,  aus dem ganz einfachen Grund, dass wenn ich Probleme habe, ich diese auch hier verarbeiten kann.
Man muss es nur richtig anstellen.

image

Bloggen macht Spaß! Das ist mein Gesamtfazit. Und noch eines ist wichtig,  wenn ihr euch dafür entscheidet auch bloggen zu wollen, dann nehmt für den Anfang einen Anbieter, der Bekannt ist, wie WordPress beispielsweise und vor allem wo ihr die Möglichkeit habt es kostenlos zu testen.
Und noch einen Tipp…traut euch einfach mal, es ist gar nicht so schwer.

Also…probiert es einfach mal aus…ein Blog geht um die Welt! Ja, genauso ist es….

Eure Marifee

Veröffentlicht mit WordPress für Android

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: