Wissen – Genießen – Leben

Die Welt der Phantasie

image

Wir kennen viele Menschen, die haben eine sehr große Phantasie, so sagt man es im allgemeinen. Viele Menschen haben daraus einen Beruf gemacht, sind Schriftsteller, Autoren. Wieder andere setzen dies in Form von Filmen um, halt eben Regisseure.  Nun haben all diese Menschen eines gemeinsam, sie sind sehr kreativ und leben sozusagen ihre Phantasien und diese kreative Ader aus. Nun ist es doch so, dass ich in meinem Bericht zuvor (Psychologie – der ganz normale Wahnsinn) über nun die Psychologie bereits ausführlich berichtet habe. Dennoch gibt es einen Teil, den ich darin ausgelassen habe, nämlich, dass man den Menschen, die eine sogenannte Persönlichkeitsstörung laut der Psychologen haben, auch eine besonders ausgeprägte Phantasie haben sollen. Nun stellt sich mir zu diesem Thema eben die Frage: Haben all jene Menschen, die eine sehr ausgeprägte Phantasie haben, haben jene auch eine Persönlichkeitsstörung? Wenn man nun nach den Aussagen der Psychologen gehe würde, müsste ich an dieser Stelle ein einfaches JA setzen und im allgemeinen Vorurteil hier diesen Bericht beenden.

image

Mache ich aber nicht, denn ich gehe mal einen anderen Weg. Gerade läuft im Fernsehen Jules Verne – die Reise zum Mittelpunkt der Erde und wie wir wissen, hat Jules Verne doch lediglich seiner Phantasie freien Lauf gelassen, die alles zu Büchern verfasst, die Bestseller wurden. Und noch heute gibt es immmer wieder Neuverfilmungen von Jules Vernes Werken, so gesehen, lassen die Filmemacher auch nur ihren Phantasien freien lauf. Gleiches gilt für Stephen King, seine Bücher sind legendär! Und mal ehrlich, er verdient damit ein gutes Geld. Dann Ernest Hemingway, ich liebe seine Werke. Hinzu kommen viele weitere begnadete Schriftsteller, deren Werke wir nur zu gerne lesen, ihre Filme sehen und uns in deren Reiche der Phantasie entführen lassen.  Es tut uns Menschen doch gut, wenn wir ab und zu mal der Hektik des Alltages entfliehen können und uns den Phantasien anderer Welten hingeben zu können, alleine um unserem Gehirn mal ab und zu eine Schaffenspause zu gönnen, denn sonst würde vermutlich der eine oder andere wohl mal durchdrehen. Da unser Gehirn sich aber zu schützen weiß, nutzen wir eben besondere Wege, um hin und wieder abzuschalten.

image

Nun gibt es dabei tatsächlich Menschen die in einer Phantasiewelt hängen  bleiben und diese Menschen werden dann als psychisch krank bezeichnet. Solange diese Menschen aber anderen keinen Schaden zufügen,  finde ich es doch vollkommen okay, dass diese Menschen so bleiben wie sie sind, gönnen wir ihnen doch ganz einfach mal ihre Phantasien. Mal ehrlich, was ist denn so schlimm daran, dass beispielsweise ein Mann einen guten unsichtbaren Freund hat, der nur in dessen Phantasie auftaucht? Nur weil es andere Menschen gibt, die diese Phantasie nicht haben, haben sie doch lange noch nicht das Recht, über andere Menschen als psychisch krank zu urteilen, sie in ihre Welt zwingen zu wollen, nur weil sie nicht in der Lage sind, dem anderen Menschen in dessen Phantasiewelt zu folgen? Ich finde es sehr merkwürdig,  dass sich die Menschen untereinander nicht einfach so akzepieren können, wie sie sind, mit allen guten und schlechten Seiten, mit allen Ecken und Kanten, mit all ihren Phantasien, oder auch nicht…usw…und sofort

image

Was ist denn eigentlich Phantasie?
Phantasie sind Dinge, die wir uns zwar vorstellen, aber nicht existieren, das nennt man im allgemeinen Phantasie. Kinder haben eine wunderbare Phantasie, weil sie ungezwungen sind, ihrem kindlichen Spieltrieb einfach freien Lauf lassen und viele Eltern finden das doch so süß. Warum also finden Erwachsene es bei anderen Erwachsenen nicht mehr gut und meinen durch psychologische Anwandlungen nun diese Menschen in eine andere Welt packen zu wollen? Schriftsteller und Regisseure dagegen, die uns aber mit ihrer Phantasie so faszinieren, dass wir ihre Bücher gerade zu verschlingen, bei Filmen wie der Triologie um …“das Imperium schlägt zurück“…rennen Millionen Menschen ins Kino, um diese Filme zu sehen, die nichts anderes als die Phantasie eines einzelnen sind. Dennoch ist es da in Ordnung! Oder…“The Lord of the Rings“…Tolkien, glaubt ihr allen ernstes, dass diese Fabelwesen echt sind? Nein! Es glaubt kein Mensch, aber dennoch sind wir fasziniert von dieser Phantasiewelt und wir lieben es. Mal ganz ehrlich, ohne die Welt der Phantasie, würden wir doch ein sehr langweiliges Leben führen, denn ohne sie hätten wir keine:
– Bücher
-Filme
– vermutlich noch nicht einmal die Wissenschaft, denn diese entstand auch nur durch Neugierde, Forschung, Entwicklung und meist auch ganz viel Phantasie

Ich denke, dass wir ohne die Phantasie gar nicht existieren würden, weil sonst unser Gehirn mit all den Eindrücken oftmals gar nicht fertig werden würde.
Ich frage mich sowieso, wieviel von unserer Welt Fiktion ist, bzw. nur aus der Phantasie uns Menschen entstanden ist? Klar gibt es Dinge, die wir sehen,  ja anfassen können,  also sind diese Dinge für uns real. Trotzdem begegnen uns immer wieder Dinge, für die wir keine Erklärung haben, aber trotzdem akzeptieren wir Menschen sie, klar einer mehr, der andere weniger. Warum das so ist, ob uns diese Frage jemals beantwortet wird, vage ich zu bezweifeln, aber versuche wird es dennoch genug geben.

image

Nun läuft im Kino gerade Steven Hawkin, der Mann, der obwohl ihm ein nur sehr kurzes Leben phrophezeit wurde, mit der Kraft seiner Gedanken mehr geschafft hat, als manch anderer Mensch auf dieser Welt. Woher wissen wir denn genau, ob das Universum in dieser Form, wie wir es kennen, auch wirklich existiert? Und dann kommt ein Mann wie daher, Steven Hawkin und beweist uns mal so eben das Gegenteil. Faszinierend wie ich finde. Und dennoch denke ich, dass auch er viel Phantasie benötigte, um sich all dies vorzustellen und so seine Forschungen überhaupt erst zu beginnen. Ohne die Phantasie gäbe es mit Sicherheit so einiges nicht auf unserer Welt.

Im Karneval, da setzen so viele Menschen ihre Phantasie ein, um sich immer wieder neue Kostüme auszudenken und diese auch zu zeigen. Und es ist doch auchnin Ordnung. Zwar bin ich nicht so der Karnevalsjeck, wie man so schön hier bei uns im Rheinland sagt, aber dennoch akzeptiere ich es. Was ich weit aus schlimmer finde, dass sich die meisten dabei sinnunglos besaufen, aber auch dies ist eine Ansichtssache.  Ich gehe denen dann aus dem Weg und gut ist es. Doch die Phantasie ist und bleibt der wichtigste Aspekt gerade hier.

Auch früher gab es schon Menschen, die mehr Phantasie hatten als andere und gerade jenen Menschen haben wir all diese wunderbaren Dinge auf unserer Welt zu verdanken.  Denn ohne die Phantasie, dass man bei Hitze es kühles braucht, würde es heute vermutlich kein Eis geben, welches wir im Sommer so gerne genießen.  Und ohne Phantasie gäbe es keine Autos…es gäbe keine Häuser…kein Rad uvm…all unsere Erfindungen basieren auf Phantasien, dass sich Menschen Gedanken um Dinge gemacht haben, wie sie sich das Leben erleichtern können, durch Änderungen von Dingen, oder wie wir ein besseres Leben führen können. Es gibt so viele Varianten, Möglichkeiten….warum stellen sich beispielsweise Regisseure in Filmen unsere Welt mit fliegenden Autos vor? Und warum wird es eines Tages einen Menschen, der genügend Phantasie und die notwendigen Materialien hat, auch in der Lage sein, all diese Visionen umzusetzen? Weil er die nötige Phantasie dazu hat und natürlich auch das nötige Geld.
Oder warum haben die Gebrüder Wright das erste Flugmodell erfunden, weil sie in ihrer Phantasie fliegen wollten und nur ihnen haben wir heutzutage unsere, Flugzeuge, Hubschrauber, Fallschirme uns was auch immer alles mit fliegen zu tun hat.
Irgendwo auf dieser Welt wird es mit Sicherheit auch Menschen geben, die irgendwann unsere Technologie so einzusetzen wissen, dass wir irgendwann auch andere Planeten bewohnen werden, aber wir werden all dies nicht mehr erleben, sondern erst viele viele Generationen nach uns. Aber es wird passieren, dessen bin ich mir sicher. Oder ist es doch nur meine Phantasie? 🙂
Wer weiß?!

image

Eines steht jedoch fest, dass viele Menschen, die zu viel Phantasie haben, nicht zwingend psychisch gestört sind, sonst wären zum einen unsere Kliniken inzwischen rappelvoll und zum anderen gibt es, Gott sei Dank noch genügend Menschen auf unserer Erde, die die Vielfalt der phantasievollen Menschen zu schätzen und zu nutzen wissen und das ist auch gut so, denn dadurch wird unser Leben viel reicher, bunter und oftmals auch amüsanter.
Ich liebe die Welt der Phantasie….und wie schaut deine, und deine, und deine Phantasiewelt aus? Macht sie dich auch glücklich? Ich hoffe es und wünsche es euch allen da draußen. Ich könnte diese Liste mit Beispielen noch unendlich weit fortsetzen,  aber dies würde sicherlich den Rahmen sprengen… 🙂

Abschließend möchte ich diesmal wieder mit einem Zitat:

Die Phantasie ist ein ewiger Frühling ( Friedrich Schiller)

Und…Phanatsie haben heißt nicht, sich etwas auszudenken, es heißt sich aus den Dingen etwas zu machen ( Thomas Mann)

Und ein letztes… Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt ( Albert Einstein)

In diesem Sinne lasst eurer Phantasie freien Lauf

Eure Marifee

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: