Wissen – Genießen – Leben

image

Die letzten Tage sind  zwei schwere Stürme  über Deutschland hinweg gefegt. Sie haben schwere Schäden hinterlassen. Zu dieser Jahreszeit sehr ungewöhnlich,  im Winter und Mitte Januar. Immer öfter hören wir von Unwettern, Stürmen, Tornados,  Fluten, Hänge die einfach herabrutschen und Häuser und Menschen mit in den Tod reißen. In den letzten Jahren haben selbst in Deutschland die Zahl der Tornados zugenommen.  Laut Wetterdiensten gab es noch nie so viele Tornados in Deutschland, wie in den vergangen Jahren. Ist dies die Rache der Natur? Immer wieder hören wir Klimawandel! Es gibt genügend Leute, die sagen, ja früher hatten wir auch mal harte und mal gar keinen Winter, das hat nichts mit Klimawandel zu tun. Wieder andere sagen, doch es ist Klimawandel. Also die Meinungen gehen da weit ausennander, soviel steht fest. Doch sehen wir uns einmal die Fakten an:
Das sich unsere Erde erwärmt hat, ist sicher. Dass das Eis an den Polen wegbricht und den dortigen Lebensraum der Tiere gefährdet, ist auch Fakt. Erschreckend wie ich finde. Dennoch machen die Menschen dieser Erde weiter…sie schröpfen die Schätze dieser wundervollen Welt und machen sich einfach keine Gedanken darüber was die Konsequenzen sein werden. Traurig aber wahr!
Dann gehe ich mal weiter. Wir haben jährlich Klimakonferenzen, die Unsummen an Geldern verschlingen. Wofür ist mir allerdings Schleierhaft, also wofür diese Klimagipfel statt finden, wenn doch so viele Politiker Uneinsichtig sind und nur immer ganz geringe Kompromisse eingehen, weil sie ganz schlicht und ergreifend zu Macht- und Geldgierig sind. Diese Politiker machen sich dabei keinerlei Gedanken um die Zukunft unserer und auch ihrer Kinder, die die Erben dessen sind, was sie selbst alles kaputt machen. Im Grunde finde ich diese Politiker sehr egoistisch, denn sie leben nur im Jetzt und Hier, sich keine GedNken um andere Menschen machend,  geschweige denn um die Zukunft. Zumindest hat es für mich so den Anschein,  denn sonst würden sie ja etwas ändern wollen. Was ich so schlimm finde, wenn ich Berichte aus Japan und China sehe, wo die Menschen schon mit Mundschutz herum laufen, weil sie sonst keine Luft mehr bekommen. Dann die Berichte über die Stadt mit dem schlimmsten Smog, eine Katastrophe wie ich finde und dennoch unternimmt niemand etwas.
Weiter…Amerika, ein Gigant, der sich auch nur wenig Kompromissbereit zeigt, wenn es um Klimaschutz geht. Und ich frage mich wieso? Gerade Amerika leidet doch auch sehr unter den Wetterextremen, denken wir nur zurück an Kathrina, wieviel Menschen sind dabei umgekommen. Dann jetzt wieder die schlimmen Winterstürme. Tornados gehören ja schon fast zum täglichen Leben bei den Amerikanern. Die Liste könnte ich endlos weiter fortsetzen.

Als nächstes denken wir an den Tsunami, der einst so viele Menschenleben kostete. Fuskuschima, worunter die Menschen noch heute leiden.
Eine Katastrophe jagt die nächste, fast jeden Tag hören und sehen wir Schreckensmeldungen in den Nachrichten. Einer der Gründe weshalb ich oftmals bewusst keine Nachrichten mehr schaue, entweder Wetterkatastrophen oder Kriege,  Terror, Mord etc pp…

image

Wieso wollen gerade unsere Politiker,  egal aus welchem Land,  einfach nicht erkennen was los ist? Oder sehen sie bewusst weg? Ich denke, dass sich einige der schlimmen Lage bewusst sind, aber diese Dimensionen einfach nicht bewältigen können oder wollen. Oder haben sie einfach aufgegeben? Die meisten haben ja auch gar keine Zeit und Muße mehr, sich sich die Details unserer wunderbaren Natur anzusehen. Die Fotografen sehen es, ich gehöre dazu. Betrachtet einmal die Natur, die Welt, ja die Menschen durch eine Kamera, ihr werdet viele Dinge sehen, wundervolle Dinge, die euch sonst entgehen. Grundsätzlich sollten wir uns alle einmal ins Gedächtnis rufen, was die Menschen ohne die Natur, ohne die Ressourcen wären…gar nichts! Ja, wir könnten nicht existieren!  Dieses Bewusstsein haben viele leider längst vergessen.  Das die Natur aber nicht ewig so weiter existieren wird, scheint irgendwo in weite Ferne gerückt.
Schon jetzt verändert sich die Natur, es sind Kleinigkeiten die vielen leider nicht auffallen. Es ist ja nicht nur, dass sich die Natur verändert, sondern es kommt mir vor wie eine Rache der Natur, dafür was wir Menschen ihr angetan haben. Bäume, ja ganze Wälder werden gerodet, denn Holz wird viel gebraucht. Aber die Natur und besonders die Bäume müssen sich regenerieren…Stattdessen sehe ich immer mehr Betonklötze, auch Häuser genannt, Hochhäuser…klar müssen wir irgendwo leben, aber es gibt auch genügend Häuser, die zerfallen, die nicht mehr Instand gesetzt werden, dafür werden woanders Hochhäuser hochgezogen. Klar sehen die Skylines der Städte toll aus, aber auf der anderen Seite sehen wir ja was passiert wenn Erdbeben, Tornados, Stürme sind, dann halten diese oftmals nicht stand. Denn selbst wenn wir noch so tolle Architekten haben, die die Statiken berechnen, alle Eventualitäten können sie nie mit einbeziehen, dies sagte schon einst Aristoteles.

image

Aber zurück zum Thema, der Klimawandel ist da und dies schon seit Jahrzehnten, doch nun bekommen wir immer mehr und mehr die Auswirkungen noch mehr zu spüren.
Wie lange das noch gut geht weiß niemand. Fakt ist, dass wir nicht nur die Umwelt, die Natur zerstören, sondern letzendlich auch irgendwann uns selbst.
Mag sein, dass einige jetzt sagen werden, die spinnt, dass ist alles völlig überzogen, aber ich rede ja auch nicht von sofort, sondern es ist ein schleichender Prozess.  Mal ehrlich, wofür haben wir diese ganzen Umweltplaketten, FCKW frei, Autofreie Sonntage usw…und sofort? Wenn nicht alle Länder gleich mitziehen? Es wäre auch einmal sehr vernünftig an alle Länder zu appelieren und nicht immer nur kleine Schritte der Kompromisse einzugehen.

Mein Resümee: Irgendwann wird der Mensch nicht mehr in der Lage sein, sich gegen die Naturgewalten durchzusetzen, bzw. in der Lage sein, die Schäden zu beseitigen….irgendwann…und die Leidtragenden sind wir selbst…die Menschen.

image

Diesmal beende ich mit einem selbst vefasstem Gedicht von mir: 

Natur

Die Natur, sie ist für alle da,
Doch der Mensch, er nimmt es nimmer wahr.

So viel die Natur hat uns zu bieten,
Doch wie sollen wir das nur genießen?

Hetzen, Arbeiten, jeden Tag,
Das ist es was der Mensch so macht.

Die Natur, sie will gesehn‘,
Doch die Menschen wollen’s nicht verstehn‘.

Die Menschen, sie schröpfen die Natur,
Sie sehen nur die Konjunktur.

Bitter rächt sich die Natur so nun,
Die Menschen bekommen den verdienten Lohn.

(Marifee Hutton)                                                                               

image

Mit nachdenklichen Worten endet’s nun…

Eure Marifee


(adsbygoogle = window.adsbygoogle || []).push({});

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: