Wissen – Genießen – Leben

Dies ist ein Thema, welches unsere gesamte Gesellschaft, ja sogar die ganze Welt im Grunde betrifft. Miteinander – heißt doch miteinander leben, einander verstehen, einander helfen, einander verstehen.

Leider ist es aber genau das Gegenteil, gerade in der jetzigen Zeit, so kurz vor Weihnachten, wo wir überall Bilder, Reportagen sehen, wo glückliche Menschen, Familien gezeigt werden. Weihnachten, dass Fest der Liebe! So heißt es doch. Aber warum nur wird in dieser Zeit besonders Wert darauf gelegt, dass wir uns mehr umeinander kümmern sollen? Warum kann es denn nicht das ganze Jahr über so sein? Bei mir  tauchen da sehr viele Fragen auf. Bei euch auch?

Doch mir geht es um noch weitaus mehr. Ich arbeite ehrenamtlich bei der Caritas als Mentorin, d.h. ich helfe Migranten sich hier in Deutschland besser zurecht zu finden, unsere Sprache besser zu lernen, ich erfahre Hintergründe über Traditionen, über andere Kulturen, über andere Menschen. Und ich muss sagen, dass dies eine sehr große Bereicherung in meinem Leben ist. Habt ihr euch eigentlich schon einmal Gedanken darüber gemacht, wieso wir so viel Hass und Vorurteile gegenüber anderen Menschen, oftmals sogar aus dem eigenen Land und ganz besonders gegenüber  Migranten, Ausländern gibt?

Es sind meist mangelnde oder gar fehlende Informationen. Stattdessen sehe ich immer mehr Vorurteile, Rassismus, na halt alles was dazu gehört. Und dabei müssten wir manchmal nur offener Gegenüber anderen Menschen, besonders den „Ausländern“ gegenüber sein. Uns einfach mal die Geschichten anhören, die dahinter stehen. Einfach mal zuhören, warum es ist wie es ist. Viele regen sich beispielsweise so sehr über die Kopftücher auf. Doch hierbei sollten wir unterscheiden lernen, natürlich gibt es überall Fanatiker, schlechte Menschen, Lügner, Mörder und was auch immer.

Aber dass Muslime gerade diese Fanatiker auch verurteilen, kommt uns oftmals gar nicht in den Sinn! Es ist aber so! Es gibt einen riesigen Unterschied zwischen denen, die nur ein Kopftuch tragen, denn es dient diesen Frauen nur zum Eigenschutz. Während dagegen die, die fast total vermummt sind, bis auf die Augen, bei denen ist es anders. Hierbei geht es darum, dass die Männer dieser Frauen, nicht wollen, dass überhaupt ein anderer Mann oder Frau sie ansieht. Es soll zwar einerseits auch dem Schutze der Frauen dienen, anderseits aber werden diese Frauen auch als Eigentum von ihren Männern betrachtet. Dieses Verhalten finde ich unglaublich, denn kein Mensch gehört einem anderen!!! Hier mache ich bewusst 3 Ausrufezeichen dahinter, denn selbst wenn Menschen miteinander verheiratet sind, bedeutet dies noch lange nicht, dass man einen Besitzanspruch auf diesen Menschen hat.

Zurück zum Thema – Miteinander…würden mehr und vor allem bessere Informationen, also richtige Informationen über andere Menschen aus anderen Ländern herausgegeben werden, so hätten wir diese ganzen Probleme nicht, die wir jetzt haben. Hinzu kommt, dass es auch nicht an den Menschen liegt, die aus ihren Ländern fliehen, sondern an deren Regierungen, die ganz einfach nichts für die Menschen in ihren Ländern tun! Es ist doch ganz einfach, würde es in den Ländern, wo die Menschen nichts zu essen haben, keine Rente haben, kein Arbeitslosengeld bekommen, dies geändert werden und die Menschen dann überleben könnten, würde es nicht so viele Flüchtlinge, nicht so viele Kriege geben. Aber was machen die Regierungen dieser Länder? Nichts! Sie schauen zu, wie die Menschen in ihren eigenen Ländern, sterben, hungern, arbeitslos sind, obdachlos sind etc. pp…Aber was ist ein Land ohne Menschen Wert?

Ich denke, dass wenn sich all diese reichen Regierungen auch einmal um die Menschen kümmern würden und zwar richtig, indem sie deren Probleme auch anhören und auch ernst nehmen und auch dagegen etwas unternehmen würden, anstatt so dermaßen selbstsüchtig und egoistisch, selbst in Reichtum zu schwelgen, im Überfluss zu leben, ja dann hätte diese unsere Welt und auch ihre einzelnen Länder eine Chance darauf, dass sich all dies einmal ändern könnte.

Warum hören wir so oft: ach früher, da war alles noch einfacher, noch besser! Ganz einfach, wir haben viel zuviel Bürokratie, viel zuviel soziale Kluften, zu viel ….diese Liste hier jetzt fortzusetzen, würde den Rahmen sprengen.

Warum können viele Reiche sich nicht von ihrem Geld trennen? Warum gibt es kaum noch eine Mittelschicht? Warum gibt es soviel Missmut, Hass, Intrigen? Warum macht unsere Regierung nichts gegen diese Probleme? Warum ? Warum? Warum? Stattdessen scheint es eher so zu sein, dass es immer ins Gegenteil umschlägt.

Fragen über Fragen, die nicht beantwortet werden wollen oder können, wie auch immer. Es geht doch um Grunde nur darum, dass wir Menschen uns Gegenseitig auch wie Menschen behandeln sollten! Habt ihr schon einmal darüber nachgedacht, dass es doch im Grunde ganz egal ist, welche Nationalität, welche Religion oder welchen Glauben wir haben, letztendlich sind wir alle Menschen! Natürlich gibt es auch Menschen darunter, denen sollte man erst einmal eine Gehirnwäsche verpassen, wegen Intoleranz, wegen Borniertheit, wegen Dummheit und vor allem wegen Manipulation anderer Menschen, nur um sich zu bereichern. Wie heißt es so schön: Geld verdirbt den Charakter! Alle ihre Sprüche haben ihre Daseinsberechtigung, aber dieser am meisten, denn Geld entscheidet darüber ob wir zu denen gehören, die sich von anderen schikanieren lassen müssen, die sich ihr Geld hart erarbeiten müssen durch popelige 450.-Euro Jobs, die nicht einmal annähernd dazu reichen die Familie zu ernähren, darunter leiden dann wieder die Kinder, die Eltern sind unzufrieden….es ist eine unendliche Liste…ja ein Teufelskreislauf.

Auf jeden Fall führen auch diese Umstände dazu, wo wir jetzt sind. Ein dreifach Hoch auf die AGENDA 2010…( Ironie). Ist es denn sinnvoll, dass eine Regierung in ihrem eigenen Land die Menschen kaputt macht? Warum gibt es immer mehr Psychologen und somit verbunden auch immer psychisch Kranke Menschen? Warum gibt es so viel Unzufriedenheit? Warum gibt es so viel Leid? Warum wie viel Sozialschwache in unserem Land herumlaufen? Warum  werden die Menschen in unserem Land kaputt gemacht, während andere sich den Bauch kraulen und sich genau darüber den Mund zerreißen, bzw. genau diese Menschen oftmals herablassend behandeln? Mit welchem Recht?

Es gibt so viele Fragen, aber so wenig Antworten. Würden wir uns etwas mehr darum bemühen, anderen Menschen, egal welcher Nationalität zuhören, dann gäbe es weitaus mehr Toleranz und Akzeptanz.

Ich bin Stolz darauf, dass ich anderen Menschen helfen kann! Und es sind gute und liebe Menschen, die oft harte Schicksale hinter sich haben. Ja, wird jetzt der eine oder andere sagen, gibt es bei uns auch. Stimmt! Aber dennoch sollten wir einmal tief in uns gehen und überlegen, dass es uns hier in Deutschland dennoch weitaus besser geht, als anderen Menschen in anderen Ländern. Es wird sich oft darüber beschwert, dass uns die „Ausländer“ die Arbeitsplätze wegnehmen…bitte, dies stimmt so nicht. Denn erst einmal dürfen sie hier eine ganz bestimmte Zeit lang gar nicht arbeiten, es ist gesetzlich verboten! Dann kommt hinzu, dass diese Menschen arbeiten wollen…hhmm..hier stimmt doch etwas nicht! Einerseits wird geschimpft, dass uns die „Ausländer“ die Arbeitsplätze wegnehmen, anderseits dürfen sie nicht arbeiten. Dann kommt der nächste Step, dass diese Menschen dann natürlich auf staatliche Hilfe angewiesen sind. Da kommt das nächste Problem, dass sich dann wiederum darüber echauffiert wird, dass sie Unterstützung bekommen! Ja, was denn nun? Merkt ihr die Widersprüche? Würden wir uns dieser Tatsachen mal ein wenig mehr bewusst werden, dann gäbe es viel weniger Vorurteile und Hass gegen diese Menschen. Also sollten wir uns doch einmal genau überlegen, ob es nicht sinnvoller wäre gegen diejenigen vorzugehen, die wirklich für all das verantwortlich sind, anstatt gegen die Menschen vorzugehen, die darunter sowieso schon leiden?!

Ja, ich weiß, dies ist ein langer Bericht und ich könnte ihn noch weitaus länger gestalten, wenn ich denn dann wirklich alles hier aufführen würde. Ich möchte diesen Bericht mit einem sehr nachdenklichen Zitat beenden:

Das Böse triumphiert allein dadurch, dass gute Menschen nichts unternehmen. ( Edward Burke)

In diesem Sinne wünsche ich euch allen weiterhin eine sehr schöne Vorweihnachtszeit

Eure Marifee


(adsbygoogle = window.adsbygoogle || []).push({});

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: